Schön und gesund

Innovative Ästhetikbehandlungen für Arme und Achseln

Oberarme sind ganz besonders anziehend, wenn sie schön definiert sind. In unserer Jugend ist dies naturgegeben, und zwar auch dann, wenn wir ein paar Pfunde mehr haben. Grund ist, dass noch ausreichend körpereigenes Kollagen und Hyaluron produziert werden, was für ein herrliches Hautvolumen und damit für beneidenswert straffe Arme sorgt. Aber dieses Volumen nimmt mit jedem Jahr ab, und irgendwann sehen sich viele von uns mit schlaffen Oberarmen (umgangssprachlich „Winkearme“ genannt) konfrontiert. Tatsächlich lassen uns diese schnell unsportlich aussehen – sogar dann, wenn wir das eigentlich gar nicht sind. Denn meist hilft noch nicht einmal Sport, um schlaffe Oberarme wieder in Form zu bringen. Aber Fadenliftings und die Fett-weg-Spritze („Injektionslipolyse“) können das erreichen – für Oberarme, die wir wieder gerne herzeigen.

Im Bereich der Achseln bietet die moderne ästhetische Medizin ebenfalls eine hoch wirksame Behandlung. Hier geht es jedoch nicht um einen ästhetischen, sondern um einen gesundheitlichen beziehungsweise gesellschaftlichen Aspekt: Um übermässiges Schwitzen, auch „Hyperhidrose“ genannt. Wer davon betroffen ist, der kennt den Leidensdruck, den ständig nasse Achseln in der Regel mit sich bringen. Abgesehen davon, dass dies natürlich sehr unangenehm ist, kommt noch die dauernde Angst hinzu, dass der nächste Schweissausbruch womöglich gleich bevorsteht – und dies vielleicht sogar noch in Gesellschaft. Das ist natürlich stark belastend. Aber hier können Behandlungen mit Botulinum helfen – für eine effektive Schweissminderung und damit wieder für deutlich mehr Lebensqualität.

Sie interessieren sich für ästhetische Behandlungen zur Oberarmstraffung? Oder es geht Ihnen um eine Schweissminderung im Achselbereich? Dann sprechen Sie gerne mit Dr. Tschager und vereinbaren Sie mit uns einen Beratungstermin.

OBERARM­STRAFFUNG


SCHWEISS­MINDERUNG


BEHANDLUNGS­REGIONEN

Arme und Achseln

Hautstraffung Oberarm Zürich

Was Männer bei Frauen anziehend finden? Eine der häufigsten Antworten wird wohl sein: lange Beine. Aber weit gefehlt. Denn eine Studie hat aufgezeigt, dass lange Arme als hoch attraktiv bewertet werden. Warum das so ist, wissen wir nicht, dafür steht eines fest: Oberarme sind am schönsten, wenn sie straff und wohlgeformt sind. Je älter wir aber werden, desto mehr geht genau das zusehends verloren. Meist kommt dann irgendwann der Zeitpunkt, in dem wir feststellen: Unsere früher wunderbar definierten Oberarme sind sichtlich erschlafft. Ist dies stark ausgeprägt, wird sogar von „Winkearmen“ gesprochen. Diese durchaus humorige Bezeichnung zeigt jedoch deutlich auf, als wie wenig attraktiv eine solche Alterserscheinung gilt. Vor allem lassen sich erschlaffte Oberarme in der Regel noch nicht einmal durch harte (alternat.: „ambitionierte“) Sportprogramme wieder in Form bringen. Was also nun tun? Sich damit abfinden? Dank der modernen ästhetischen Medizin müssen wir das nicht mehr.

Fadenliftings können grundsätzlich eine fantastische Straffung der erschlafften Oberarm-Haut erreichen. Dabei punktet diese Anwendung mit einer kurzen Behandlungsdauer und meist mit einer sofortigen Sichtbarkeit des Straf­fungs­effekts. Ausserdem bildet sich nach dem Abbau der PDO-Fäden neues Bindegewebe, was für viele weitere Monate für schöne Oberarme sorgen kann. Ebenso können Behandlungen mit der Fett-weg-Spritze (auch „Injektionslipolyse“ genannt) eine eindrucksvolle Oberarmstraffung erzielen. Dabei spricht vor allem eines für diese innovative Anwendung: Fett-Depots, die einmal aufgelöst wurden, bilden sich nicht mehr neu.

Lassen Sie sich zur Behandlung der Oberarme gerne von Dr. Tschager beraten – wir freuen uns auf Ihre Anfrage!



Starkes Schwitzen behandeln Zuchwil Solothurn

Botulinumtoxin stellt eine hervorragende Möglichkeit dar, übermässige Schweissbildung unter den Achseln zu stoppen. Und das ist eine wunderbare Nachricht, denn wer unter dieser sogenannten „Hyperhidrose“ leidet, weiss um die Folgen: Ständig unangenehm nasse Achseln und hier sichtbare Schweissflecken auf T-Shirt & Co. Dabei galten noch bis vor einiger Zeit Schweissdrüsenabsaugungen und Gleichstrombehandlungen als Mittel der Wahl zur Schweissminderung. Tatsächlich hat sich jedoch mittlerweile gezeigt, dass die Botulinum-Therapie diesen Methoden überlegen ist. Denn sie ist nicht nur effektiver, sondern auch mit deutlich weniger Risiken verbunden.

Die Botulinum-Behandlung zur Schweissminderung unter den Achseln eignet sich grundsätzlich für jeden. Zudem ist sie dank einer vorab aufgetragenen Betäubungscreme so gut wie schmerzfrei. Generell erfolgen auch nur oberflächliche Injektionen, weswegen es erfahrungsgemäss zu so gut wie keinen Komplikationen kommen kann. Vor allem aber lässt sich die übermässige Schweissbildung mit einer Botulinum-Behandlung für bis zu einem halben Jahr stoppen. Anschliessend werden die Nervenenden der Schweissdrüsen langsam wieder aktiv, weswegen die Anwendung dann zu wiederholen ist. Wenn dieser Behandlungsansatz auch für Sie interessant ist und Sie sich für eine solche Behandlung entschieden haben: Bei Dr. Tschager sind Sie in guten Händen. Vereinbaren Sie gleich hier Ihren Beratungstermin.